Die Teilnehmer/-innen erarbeiten sich im Rahmen der interkulturellen Trainings selbstständig unter anderem Strategien:

 

  • für den Umgang mit Menschen vielfältiger Herkunft
  • für die Lösung von interkulturellen Konflikten 
  • für die Orientierung in neuen Situationen und unter erschwerten Bedingungen


Das Training versetzt die Teilnehmer/-innen in die Lage das Erlernte auf unterschiedliche Situationen anzuwenden und selbstständig eine Lösung zu finden. Der Nutzen ist um eine Vielzahl größer, effektiver und weitreichender als die eingeschränkte Arbeit mit do´s und dont´s, Checklisten oder ähnlichem. Denn dadurch werden lediglich feste Verhaltensregeln für spezifische Kulturen vermittelt, die es nicht ermöglichen angemessen zu reagieren, falls das Gegenüber sich nicht so wie beschrieben verhält. Menschliches Verhalten lässt sich nicht in Checklisten festlegen oder vorhersagen. 

kultur-verstehen